Die hier eingestell­ten Katzen/​Kitten sind reserviert.

Inja — Vollwaise

Inja wurde ca. 2016/​oder 2017 geboren.

Ihre Hal­ter sind beide ver­stor­ben. Mit ihrem toten Her­rchen war Inja min­destens eine Woche allein im Haus, bevor jemand aufmerk­sam wurde. Die Polizei hat Inja dann nach draußen ent­lassen, wo sie dann schließlich von Nach­barn ver­sorgt wurde. Schließlich gelangte sie zu uns.

Inja ist eine sehr liebe Katze. Ist sie zunächst etwas zurück­hal­tend — was auf­grund ihrer Biogra­phie ja sehr ver­ständlich ist — taut sie aber schließlich doch auf und holt sich ihre Stre­ichelein­heiten und fängt dann auch an zu schnurren.

Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Inja möchte gerne in Katzenge­sellschaft leben.

Im neuen Zuhause soll­ten keine kleineren Kinder sein.

Inja zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, gechippt und kas­tri­ert gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Ein kurzes Video von Inja:

Inja

Inja

Inja

Skadi — San­fte Glückskatze

Skadi wurde im Mai 2010 geboren.

Sie musste lei­der ihr Zuhause ver­lassen, da sie von den bei­den jün­geren Katern gemobbt wurde, sich nicht mehr heimisch gefühlt hat und schließlich in ständi­ger Angst lebte.
In der Pflegestelle musste sie auch erst wieder ler­nen, Ver­trauen zu fassen, und sie kon­nte ler­nen, dass andere Katzen ihr nicht immer etwas Böses wollen.

Skadi ist eine sehr san­fte Katzen­dame, die ein ruhiges Zuhause benötigt — ohne viel Stress und Lärm. Andere Katzen dürfte es geben, wenn sie Skadi in Ruhe lassen und sie nicht bedrän­gen. Bei der Eingewöh­nung ist viel Ruhe und Geduld der neuen Dosenöffner notwendig, und umso schöner wird das Erleb­nis sein, wenn Skadi dann zum ersten Mal ihr Köpfchen zum Stre­icheln hinhält.

Für ältere Katzen ist es immer beson­ders schwer, ihr Zuhause nach Jahren ver­lassen zu müssen und daher hof­fen wir sehr, dass Skadi bald endgültig ankom­men darf und nur noch ein­mal umziehen muss. Im Neuen Zuhause soll­ten keine dom­i­nan­ten Katzen und/​oder kleinere Kinder sein.

Skadi zieht RCP-​geimpft, kas­tri­ert und gechippt gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Skadi

Skadi

Skadi

Skadi

Helena — Endlich aus der Gefahrenzone

Helena wurde im Spät­som­mer 2019 geboren und lebte an einer stark befahre­nen Straße. Wochen­lang ver­suchten wir, sie dort zu sich­ern, und schließlich klappte es.

Noch ist sie etwas scheu. In die Katzen­gruppe in der Pflegestelle hat sie sich sehr gut und schnell eingelebt.

Für Fut­ter oder Leck­erchen tut sie fast alles — zum Beispiel sich stre­icheln lassen.

Fed­erangeln findet sie toll und ebenso Bälle mit Glöckchen.

Helena hat zudem kleinere Stalker-​Allüren: Sie beobachtet ihre Pflege­do­sine sehr genau.

Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Gerne zieht Helena mit einem Kumpel aus dem Pflegez­im­mer um. Das würde ihr sicher­lich Sicher­heit geben. Im neuen Zuhause soll­ten keine kleineren Kinder sein.

Helena zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft und kas­tri­ert und gechippt gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Helena

Helena

Ria — Scheue Schönheit

Ria wurde im Spät­som­mer 2019 geboren und tauchte mit ihren Geschwis­tern in einer Ferien­sied­lung auf.

Ria ist noch etwas scheu und zurück­hal­tend. Sie braucht daher Men­schen mit Geduld und Ver­ständ­nis. Sie ist eine eher ruhige Katze, die alles auf sicherer Ent­fer­nung beobachtet.

Beim Spie­len mit Bällen, Mäusen und Fed­erangeln würde sie sicher­lich gerne zeigen, was sie eigentlich kann, aber sie ist zurzeit noch eher schüchtern.

Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Ria würde gerne mit einer ihrer Schwest­ern umziehen (Rieke oder Ricky) oder mit ihrer Fre­undin Helena aus der Pflegestelle.

Ria zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft und kas­tri­ert und gechippt gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Ria

Ria

Rieke — Scheuer Wirbelwind

Rieke wurde im Spät­som­mer 2019 geboren und tauchte mit ihren Geschwis­tern in einer Ferien­sied­lung auf.

Rieke ist noch etwas scheu und zurück­hal­tend. Sie ist aber dur­chaus auch neugierig und aufgeschlossen.

Sie spielt gerne mit der Kugel­bahn und Ras­sel­bällen. Außer­dem flitzt sie mit den Fellmäusen wir ein Wirbel­wind durch das Pflegez­im­mer oder rauft mit ihren Geschwis­tern. Danach muss sie ein aus­giebiges Nick­erchen machen, und zwar gerne mit ihren Geschwis­tern im Katzenbettchen.

Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Rieke würde gerne mit einer ihrer Schwest­ern umziehen (Rieke oder Ria) oder mit ihrer Fre­undin Helena aus der Pflegestelle.

Rieke zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft und kas­tri­ert und gechippt gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Rieke

Rieke

Ricky — Neugierige Schönheit

Ricky wurde im Spät­som­mer 2019 geboren und tauchte mit ihren Geschwis­tern in einer Ferien­sied­lung auf.

Ricky ist noch etwas scheu, aber sehr inter­essiert am Geschehen im Pflegez­im­mer. Sie beobachtet mit Vor­liebe das Treiben außer­halb des Pflegezimmers.

Gerne zieht sie sich in eine Kuschel­höhle zurück.

Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Ricky würde gerne mit einer ihrer Schwest­ern umziehen (Rieke oder Ria) oder mit ihrer Fre­undin Helena aus der Pflegestelle.

Ricky zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft und kas­tri­ert und gechippt gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Ricky

Ricky (weib­lich)

Anton

Ida

Daisy

Mr. Bates

Turre will hoch hinaus

Turre und seine Geschwis­ter wur­den von einer Stre­unerin, die auf einem Fir­men­gelände auf­tauchte, am 11.04.2019 geboren.

Er ist ein typ­is­ches Kit­ten: ver­spielt, leb­haft, ver­fressen. Let­zteres führt dazu, dass er ständig Fut­ter am Maul kleben hat.

Er war das erste der Kit­ten im Pflegez­im­mer, das es schaffte, ohne Auf­stiegshilfe aufs Fen­ster­brett zu gelangen.

Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Turre möchte gerne mit seiner Schwester Ronja umziehen. Im neuen Zuhause soll­ten keine kleineren Kinder (bis acht Jahre) sein.

Turre zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, gechippt und kas­tri­ert gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Turre

Turre im Sep­tem­ber 2019

Turre im Sep­tem­ber 2019

Ronja Räu­berkatze

Ronja und ihre Geschwis­ter wur­den von einer Stre­unerin, die auf einem Fir­men­gelände auf­tauchte, am 11.04.2019 geboren.

Sie ist ein typ­is­ches Kit­ten: ver­spielt, leb­haft, verfressen.

Gerne stib­itzt sie ihren Geschwis­tern Spielzeug.

Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Ronja möchte gerne mit ihrem Bruder Turre umziehen. Im neuen Zuhause soll­ten keine kleineren Kinder (bis acht Jahre) sein.

Ronja zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, gechippt und kas­tri­ert gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Ronja im Sep­tem­ber 2019

Ronja im Sep­tem­ber 2019

Richy und Roxy

Elsa — Unsere „Renn-​Semmel“

Elsa wurde im Sep­tem­ber 2019 geboren und tauchte mut­tersee­le­nallein an einer Land­straße auf.

Da Elsa sehr quirlig ist, kann man kaum in Ruhe Fotos von ihr machen. Sie ist ständig auf Tour und hat anscheinend unendliche Energie.

Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Gerne bringt Elsa ihrem Kumpel Sven aus der Pflegestelle mit oder sie zieht zu einer unge­fähr altersentsprechen­den Katze. Im neuen Zuhause soll­ten keine kleineren Kinder sein.

Elsa zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, gechippt und kas­tri­ert gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Elsa

Elsa

Findus



© Katzen­hilfe Gelder­land e. V.