Die hier eingestell­ten Katzen/​Kitten sind reserviert.

Ida — Aus der Lager­halle auf die Couch

Ida wurde ca. im Juni 2018 geboren. Zusam­men mit ihren Geschwis­tern und ihrer Mut­ter tauchte sie im ländlichen Bere­ich in einer Lager­halle an einer stark befahre­nen Straße auf.

Noch ist Ida schüchtern Men­schen gegenüber. Ein Leck­erchen oder eine Spielan­gel ver­an­lassen sie aber immer wieder dazu, ihre Deck­ung zu verlassen.

Gerne möchte Ida sich ein wenig Wind um die Nase wehen lassen, daher wün­schen wir uns für sie ein Zuhause mit Freigang oder gesichertem Balkon.

Für Ida suchen wir ein ruhiges Zuhause ohne kleinere Kinder, Hunde kennt und akzep­tiert sie.

Wir ver­mit­teln in der Regel nicht in Einzel­hal­tung. Gerne zieht Ida mit ihrem Bruder, ihrer Schwester oder ihrer Mut­ter um.

Ida zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, kas­tri­ert und gechippt gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Ida

Ida

Del­win und Arya — Dreamteam

Del­win und Arya wur­den im Früh­jahr 2018 geboren. Sie kamen mit ihrer Mut­ter Nasuada zusam­men in die Pflegestelle, waren zu dem Zeit­punkt aber schon in einem Alter, in dem sie gel­ernt hat­ten, Men­schen zu misstrauen.

Del­win ist noch etwas mis­strauisch Men­schen gegenüber, öffnet sich aber langsam.

Oft sitzt er in einer geschützten Ecke; von dort aus hält er alles aufmerk­sam im Blick. Er beobachtet dur­chaus inter­essiert seine Pflege­do­sine, traut sich aber bisher noch nicht allzu oft, den näch­sten Schritt zu tun. Zu anderen Katzen ist er sehr sozial.

Arya ist fre­undlich, neugierig, unbe­darft, ver­schmust und sehr sozial.

Sie spielt und klet­tert gerne. Ihre Energie scheint kaum Gren­zen zu kennen.

Diese Zwei ver­ste­hen sich sehr gut und ergänzen sich auch. Daher möchten wir sie zusam­men vermitteln.

Wir suchen ein ruhiges, geduldiges Zuhause ohne kleinere Kinder für die Zwei.

Diese Bei­den ziehen mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, kas­tri­ert, entwurmt, gechippt und gegen Schutzge­bühr und Ver­trag ins neue Zuhause.

Del­win

Arya

Sansa — Find­elkit­ten aus dem Wald

Sansa fiel kurz nach Wei­h­nachten Gassi-​Gängern auf; sie lief mut­tersee­le­nallein durch den Wald. Die Gassi-​Gänger füt­terten Sansa, jedoch gelang es ihnen erst nach ca. zwei Wochen, das Kit­ten zu sichern.

Sansa war unter­ernährt, sehr ver­wurmt und litt an einem starken Infekt. Der Kampf um ihr Leben begann. Über eine Woche lang wurde sie inten­siv behan­delt und ver­brachte sogar einige Zeit sta­tionär beim Tier­arzt. Sie hatte das Fressen eingestellt und wurde zunehmend apathis­cher. Doch dann regten sich ihre Lebens­geis­ter wieder, und die Medika­mente schlu­gen an. Sansa nahm das Fressen wieder auf und schnur­rte, was das Zeug hielt, wenn man nur in ihre Nähe kam.

Nun lebt die kleine Prinzessin im Kit­ten­z­im­mer bei den älteren Kit­ten und hat dort alle im Griff. ;-)

Sansa ist ein Herb­stkit­ten und wurde ca. im Okto­ber 2018 geboren.

Wir suchen ein ruhiges Zuhause ohne kleinere Kinder für sie. Wir ver­mit­teln kein Kit­ten in Einzel­hal­tung. Sansa hat in ihrer Pflegestelle eine liebe Gefährtin gefun­den, mit der sie gerne umziehen möchte. Für Sansa und ihre Fre­undin kommt nur Indoor-​Haltung (gerne mit abgesichertem Balkon oder abgesicherter Ter­rasse) in Frage.

Sansa zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, kas­tri­ert und gechippt gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause. Sie kann ca. Ende März umziehen, da bis dahin wohl alle erforder­lichen tierärztlichen Behand­lun­gen erfolgt sein werden.

Sansa

Sansa

Raf­faello — Mobbing-​Opfer möchte zur Ruhe kommen

Raf­faello wurde 2015 geboren und hat in ihrem kurzen Leben schon einiges durchgemacht:

Sie lief einer Frau mit großem Hund zu und kon­nte dort wegen des Hun­des lei­der nicht bleiben. So gelangte sie zu ihrer näch­sten Dosenöffnerin. Doch auch dort wurde Raf­faello nicht glück­lich, da sie eine von vie­len Katzen war und lei­der von der Katzen-​Meute gemobbt wurde und nur noch unter einem Ses­sel lebte. Schließlich wurde Raf­faello vor lauter Stress krank.

Nun erholt sie sich bei uns in einer Pflegestelle und zeigt sich dort als liebe, dankbare Katze, der es gut tut, nicht von allzu viel Trubel umgeben zu sein.

Sie fasst Ver­trauen zum Men­schen, lässt sich gerne stre­icheln und mag es, den Laserpointer-​Punkt zu jagen.

Für Raf­faello wün­schen wir uns ein ruhiges Zuhause ohne kleinere Kinder und Hunde. Ein Katzenkumpel kann gerne vorhan­den sein, nur eben keine große Katzen-​Gruppe.

Raf­faello zieht entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, kas­tri­ert und gechippt gegen Schutzver­trag und Schutzge­bühr ins neue Zuhause.

Raf­faello (weibl.)

Raf­faello (weibl.)


© Katzen­hilfe Gelder­land e. V.